William Hill Promo Code

Wie optimieren Sie Ihre Fußballwetten bei William Hill?

20 January 2017
par admin

Wie sagen Sie das Ergebnis eines Fußballspiels bei William Hill, mit allen drei denkbaren Ergebnissen, korrekt voraus? Welchen Tippgebern sollte man Glauben schenken? Gibt es einige Tricks und Tipps, mit denen Sie Ihre Vorhersagen analysieren können, sodass Ihre Wette zu 100 % risikolos ist? Die meisten Spieler lassen sich von höchst riskanten Prognosen ihrer Tippgeber in der Hoffnung auf große Gewinne hereinlegen und am Ende verlieren sie ihren gesamten Einsatz.

Bei bestimmten Spielen werden die Quoten entsprechend der Stärke eines Teams aufgeteilt, wobei geringe Quoten mit hohen Gewinnchancen keine Garantie für einen Sieg der Mannschaft sind. Zu einigen der wahrscheinlichen Ergebnisse einer vorhergesagten Veranstaltung gehören entweder ein Sieg für das Team oder ein Unentschieden. Tippern wird vor einer Wette die Beachtung mehrerer Faktoren in Bezug auf die Qualität eines Teams empfohlen, nicht nur deren Stärke, sondern auch deren momentane Kondition, die Motivation einer Mannschaft im Vergleich zur Startgruppe der Spieler und die möglichen Verletzungen, vergangene Head-to-Head-Statistiken beider Teams und die Art des Wettkampfs. So erfolgreich einige Tipps von Insidern und von William Hill sein mögen, so ist es dennoch ratsam, sich bei Fußballwetten von einigen Tipps und Tricks zu distanzieren, mit denen man weiterhin in seiner Pechsträhne verharren würde.

 Alles auf eine Karte setzen

Das bedeutet, dass Sie Ihr gesamtes Geld auf eine Wettseite platzieren oder all Ihr Geld auf eine einzelne Wette setzen. Bei einer ersten Wette mit Ihrem William-Hill-Aktionscode mag das noch angehen, aber ratsam ist diese Vorgehensweise bei den unterschiedlichen Sportwetten mit ihren andersartigen Quoten und Vorhersagen nicht. Für Tipper ist es immer ratsam, sich für die bestmögliche Rendite auf die besten Quoten und aussichtsreichsten Chancen zu konzentrieren. Gibt es aber sichere oder abgesicherte Wetten? Auch wenn die Quoten in einem bestimmten Wettbüro eindrucksvoll sein mögen, so sollten Sie sich dennoch in weiteren Büros mit möglicherweise besseren Chancen umsehen, die im Falle eines Gewinns höhere Beträge auszahlen.

Das bedeutet, dass die Tipper darauf achten sollten, dass sie ihre Gelder gut verteilen. Der Umgang mit Wetten als Hobby ist sicherer und besser, weil Sie Ihr Geld für die Unterhaltung ausgeben und nicht die Aktualisierungen der von Ihnen gewählten Spiele nachhalten müssen.

Außerdem ist es viel besser, zum Spaß zu wetten, als die Angst vor einem Verlust zu durchleiden. Wenn Sie Ihre Wetten bei William Hill als Einnahmequelle betrachten, dann werden Sie damit ein hohes Risiko eingehen. Sie müssen ständig Angst davor haben, hohe Einsätze durch Ereignisse zu verlieren, deren Folgen Sie nicht beeinflussen können. Wenn Sie alles auf eine Karte setzen, können Sie zwar gewinnen, sind aber nicht vor heftigen Überraschungen sicher. Legen Sie Ihre Wetteinsätze stets breit gefächert an. Beispielsweise hat eine überwiegende Mehrheit eine Menge Geld auf das Spiel PSG gegen Lyon in der Annahme gesetzt, dass die fortwährende Glückssträhne von PSG nicht enden würde. Jedoch fuhr ein Großteil der Tipper herbe Verluste ein, nachdem PSG das Spiel gegen Lyon verloren hatte.

Finanziell nicht verkraftbare Einsätze

Derzeit betrachten die meisten das Wetten als Investition und nicht als einen Spaß und Zeitvertreib. Die meisten glauben, dass es am einfachsten und angenehmsten sei, Geld mit hohen Quoten auf Kumulativwetten („Accas“) zu verdienen – eine Einschätzung, die in den totalen Ruin führt. Die meisten Tipper sind der Quoten wegen von ihren Freunden, Wettannahmestellen und anderen Tippern abhängig und vergessen darüber, dass solche Veranstaltungen drei mögliche Ergebnisse haben und dass jedes Team um den Sieg ringt.

Auch wird in einigen Briefen ein großes Vertrauen in einige Online-Tipper aufgrund von möglicherweise einer vorhergehenden Gewinnserie aufgebaut. Man sollte im Auge behalten, dass dieselben Tipper zuvor Verluste zu beklagen hatten. Dies gibt ihnen den Mut, viel Geld in ihre Wetten zu investieren. Die Folge sind große Verluste, die diese Personen nicht verkraften können. Ist Ihnen jemals ein Tippgeber oder jemand bei William Hill mit einer Erfolgsbilanz von einhundert Prozent begegnet? Dies sollte Ihnen eine Warnung sein vor der Unsicherheit des Glücksspiels und der Notwendigkeit des Einsatzes nur kleiner und überschaubarer Geldbeträge, die bei Ihnen gegen Ende der Veranstaltung keinen Herzinfarkt auslösen.

Emotionales Wetten

Kluge und erfolgreiche Spieler lassen bei ihren Wetten keine Emotionen und Gefühle zu. Die Mannschaften spielen keine Rolle. Das Wichtigste bei der Spielanalyse ist, dass Sie das Spiel klar im Blickfeld haben, deutliche Vorteile höchster Wahrscheinlichkeit erkennen und für große Profite einen solchen Vorteil herausarbeiten. Die meisten Tipper jedoch hängen ihr Herz an bestimmte Mannschaften und ziehen diese anderen vor, wobei sie es zulassen, dass solche Gefühle die Oberhand über Meinungen und Wettentscheidungen gewinnen.

Auch wenn sich einige solcher Wetten bezahlt machen könnten, sind sie wegen der hohen Wahrscheinlichkeit eines Verlustes sehr riskant, da Ihre Analyse nicht die schlüssigsten Ergebnisse beider Mannschaften in Betracht zieht, sondern sich auf eher nebulöse Gefühle und Emotionen verlässt. Es ist immer ratsam, Wetten auf Teams zu meiden, bei denen Sie emotional engagiert sind, da mögliche Fehlentscheidungen Ihre Pechsträhne vergrößern könnten. Einige Wetter platzieren ihre Einsätze auch entsprechend dem Rat von Freunden, die von den betreffenden Veranstaltungen nur geringe Kenntnisse haben dürften. Wetten, um sich einem Freundeskreis anzuschließen, oder nur weil Ihr Freund eine ähnliche Wette platziert hat, beeinträchtigt Ihr klares Wahrnehmungsvermögen und die Analyse bestimmter Veranstaltungen, das Ergebnis ist eine beeinflusstes Glücksspiel. Wetten Sie immer nur bei klarem Verstand.

Zum Beispiel beschlossen einige Personen, sich für den Sieg eines kleineren Teams wie Aston Villa stark zu machen, weil er gegen den FC Chelsea antrat, bloß weil sie große Anhänger gegnerischer Mannschaften wie Arsenal sind. Die Einsätze solcher Tipper gingen verloren, weil Aston Villa letztendlich von Chelsea vom Platz gefegt worden war.

Sich auf sein Bauchgefühl verlassen

Kluge Tipper planen ihre Fußballwetten auf Basis bestimmter gleichbleibender Trends, die sie bei Begegnungen herausgefunden haben, und entsprechend der vorliegenden Statistiken; einer Begegnung, von der sie meinen, dass diese für sie günstig sein könnte; von Verletzungen mit einer nicht korrekten Beurteilung; der momentanen Form eines Teams; einer Ergebnisanalyse früherer Treffen; günstiger Mannschaftsaufstellungen oder solider und gerechtfertigter Fakten, die sich auf dieselbe Veranstaltung beziehen. Kluge Tipper sichern ihre Wetten immer mit einer Kombination aus solchen zuverlässigen Faktoren ab.

Auch wenn sich die meisten anderen Wetter mit einer ähnlichen Analyse beteiligen dürften, werden sie in ihre endgültigen Entscheidungen immer zwangsläufig eine Mannschaft aufnehmen, weil sie meinen ein sicheres Gefühl dafür zu haben, dass das Team einfach gewinnen muss, oder weil sie mehr ihrem Bauchgefühl vertrauen. Außer wenn Ihr Bauch kürzlich bei William Hill schon einige gute Gewinne eingefahren hat, ist dies dennoch nicht der beste Ansatz für Tipper mit einem Interesse an langfristigen Erfolgen. Obwohl Ihr Bauchgefühl manchmal recht haben könnte, werden Sie sich in den meisten Fällen nicht darauf verlassen können.

Zum Beispiel könnte jemand an einen Heimsieg für Barcelona gegen Real Madrid glauben, nur, weil er das Gefühl hat, dass Barcelona gegen Real Madrid einfach gewinnen muss, obwohl die Statistiken besagen, dass Real Madrid mehr Spiele gewonnen hat, sich nicht mit so vielen Verletzungen wie Barcelona auseinandersetzen muss oder im Moment besser in Form als seine Gegner ist.

Auf niedrige Quoten setzen

Für Wetten auf Fußballmannschaften mit niedriger Quote sind hohe Geldbeträge zu riskieren, wenn bemerkenswerte Gewinne eingefahren werden sollen. Die meisten Wetter glauben daher, dass Teams mit relativ niedrigen Quoten höhere Gewinnchancen als ihre Gegner haben und investieren letzten Endes große Summen für einen nicht nachvollziehbaren Nutzen. In einem Liga-Wettbewerb das am meisten favorisierte Team gegen einige der schlimmsten oder außer Form geratenen Mannschaften zu unterstützen, garantiert Ihnen noch lange keine schöne Rendite.

Zum Beispiel spielte Arsenal auswärts gegen Watford, und die Quoten von Arsenal waren relativ niedrig im Vergleich zu denen von Watford. Zum Schluss gewann jedoch Watford das Spiel mit superhohen Quoten. Tatsächlich können Sie am Ende Ihr gesamtes Banknotenbündel verlieren. Bei solchen Ereignissen sind Gewinnmitnahmen äußerst wichtig, da sich aufeinanderfolgende Verluste summieren, die Sie in der Hoffnung auf einen Ausgleich der Verluste zu noch höheren Einsätzen veranlassen. Es ist daher in solchen Fällen ratsam, Ihre Finanzen breit zu streuen, da die Erfolgsquote selbst der erfolgreichsten Tipper bei circa 50–60 % liegt. Im Fußball gilt eben nichts als sicher. Niedrige Quoten bleiben daher in den meisten Fällen eine Illusion.

Share Button